Zuwachs bei Bitburger

Die Brauerei aus der Eifel bietet neben dem bekannten Premium Pils jetzt auch ein unfiltriertes Kellerbier.

Die Erfahrung aus über 200 Jahren Bitburger Brautradition stecken im feinmalzig-milden Bitburger Premium Kellerbier, das ab sofort mit feinporigem Schaum und ausgewogenen Karamell- und Malzaromen die Gaumen echter Genießern verwöhnt.

Das Premium Kellerbier leuchtet mit bernsteinfarbenem Glanz und besticht geschmacklich mit einer ausgewählten Malzkomposition aus Pilsener-, Münchner- und Karamell-Malzen. Angenehme Bittere, feinporiger Schaum und vollmundiger Geschmack warten hier auf alle Bierkenner!

Schon probiert? Prost und Bitte ein Bit!

 

Unsere Biersommeliers:

Christian Krieg

0152 22789011

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Thorsten Landsberger

0151 58578786

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Unberührt seit mehreren tausend Jahren
Natur, wie in einem Tresor bewahrt

In den Tiefen Norddeutschlands entstand vor mehreren tausend Jahren ein ganz besonders Mineralwasser: das VILSA Mineralwasser.

Das Naturprodukt wird seitdem in Bruchhausen-Vilsen gefördert und wurde von dicken Gesteinsschichten geschützt, die das Mineralwasser wie ein Tresor vor Umwelteinflüssen bewahrt haben.
Es ist ausgewogen mineralisiert und mild im Geschmack und aufgrund seines geringen Natriumgehalts für die Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet.
Die Reinheit und Qualität von VILSA wird regelmäßig durch das unabhängige Institut Fresenius kontrolliert und bestätigt.

Verantwortung für die Natur.

VILSA Mineralwasser besitzt eine besondere Reinheit, die es so heutzutage kaum noch zu finden gibt. Ein natürliches Gut, das geschützt werden muss, damit auch nachfolgende Generationen in den Genuss dieses einzigartigen Naturproduktes kommen können.
VILSA-BRUNNEN ist sich als privat geführtes Familienunternehmen seiner Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst und engagiert sich bereits seit Jahrzehnten für den nachhaltigen Schutz der Natur und den verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen. Dazu gehören neben umfangreichen Renaturierungsmaßnahmen und einer seit mehreren Jahren bestehenden Kooperation mit dem WWF zur Aufforstung der Elbauen auch die Pflanzung eines eigenen Laubwaldes.

VILSA: natürlich, vielfältig, ausgezeichnet.

Das reine, natürliche VILSA-Mineralwasser bildet die Grundlage für alle VILSA Produkte: vom kalorienarmen VILSA Spritzer über das fruchtig-leichte H2Obst bis zu den Premiumlimonaden in den Trendsorten Rhabarber, Ananas-Orange und Maracuja.
Selbstverständlich sind alle VILSA Erfrischungsgetränke vegan und frei von künstlichen Zusatzstoffen oder Aromen.
VILSA bietet reinen Genuss für die ganze Familie, jeden Anlass und jeden Geschmack.

Erfahren Sie mehr auf: www.vilsa.de

 

Ihr Fachberater für alkoholfreie Getränke:

Stefan Schulz

0151 56805058 

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Grevensteiner Westfälisch Hell überzeugt mit Süffigkeit und dezenter Malznote

Der Name besitzt Aussagekraft genug: Grevensteiner Westfälisch Hell! Untergärig gebraut, strohgelb-strahlend im Glas und mit malziger Note, dezent gehopft. Zum dunklen Landbier und Ur-Radler macht das Helle jetzt das Grevensteiner Trio komplett! Das nur leicht naturtrübe Grevensteiner Westfälisch Hell entfaltet dank der hellglänzenden Strohfarbe und der wunderschön ausgeprägten, lang verweilenden Schaumkrone schon auf den ersten Blick seinen durch und durch bierig-traditionellen Charakter. Das facettenreiche Genussprofil wird spürbar dominiert von fruchtig-frischen Noten, die durch ein sehr feines Malzaroma ergänzt werden. Schon der erste Antrunk bringt den milden und schlanken Körper zum Vorschein – eben ehrlich im Geschmack, eben Westfälisch Hell. Die ausbalancierte Hopfenbittere sowie eine sanfte Spritzigkeit runden das süffige Geschmackserlebnis perfekt ab. Natürlich frisch vom Fass, aber auch aus der angestammten Steinie-Flasche sowohl im bauchigen 0,33- als auch im 0,5-Liter-Mehrweggebinde.

Urtümliche Biertradition in Westfalen gelebt

Die Tradition der neuen Sorte Westfälisch Hell schlummert auch im Grevensteiner Sudkessel. Denn die Gebrüder Carl und Anton Veltins brauten einst ein besonderes Grevensteiner Bier – vollmundig und süffig. Carl Veltins hatte in seinen bayerischen Wanderjahren das typische Helle jener Zeit für sich entdeckt und die damals junge Rezeptur mit nach Westfalen gebracht. Der Eindruck auf das Erlebte seines brauhandwerklichen Tuns hinterließ sichtbare Spuren. Dort wurde wechselweise bernsteinfarbenes Grevensteiner Original und das Grevensteiner Westfälisch Hell eingebraut, aber auch weitere Spezialitäten fanden bis zum Jahr 1927 immer wieder den Weg in die Fässer, bevor man sich auf das prosperierende Bier Pilsener Brauart konzentrierte.

Genuss-Alternative erfährt ihre Revitalisierung

Mit dem neuen Spezialitäten-Trio zählt Grevensteiner zu einer veritablen und inzwischen reputierten Markenergänzung sowohl am Tresen als auch im Spezialitätensortiment des Handels. Grevensteiner gilt vielerorts als persönliche Empfehlung für Freunde und Nachbarn, führt tatsächlich auch vier Jahre nach der Vorstellung immer noch zu einem geschmacklichen Aha-Effekt beim ersten Genussmoment. Selbstverständlich kann sich der Grevensteiner-Freund auf erlesene Rohstoffe bei Hopfen und Malz verlassen – das sind die Garanten für die Geschmacksdifferenzierung, die eine Alternative zum angestammten Pils-Genuss empfehlen lassen.

Schon bei der Sortenvorstellung 1894 konnte Helles punkten

Tatsächlich besitzt das Helle eine bemerkenswerte Sortentradition. Es war eine Münchener Brauerei, die im Jahr 1894 erstmals einen Sud ansetzte, um ein neues, süffiges Bier auf den Markt zu bringen. Die neue Sorte kannte bis dahin niemand – und sie war anfangs nicht einmal für Bayern gedacht. Die damaligen Brauer verkauften es testweise in den Hamburger Hafenkneipen, um damit den Geschmack zu testen und zugleich vom Pilsener verlorene Marktanteile zurückzuholen. Denn seit 1842 hatte das Bier Pilsener Brauart dem damals weithin verbreiteten Münchener Standardbier dunkler Optik den Schneid abgekauft. Mit dem Hellen, das von Anfang an strohgelb war, aber schon damals als delikat und malzbetont galt, konnte man zusehends punkten. Es tat sich schon damals auf der Zunge durch wohltuende Süffigkeit hervor. Damit konnte es sich in den Folgejahren einen guten Namen als Durstlöscher machen.

Grevensteiner Westflisch Hell bekommen Sie ab sofort bei Getränke Weidlich. 

 

Unsere Biersommeliers:

Christian Krieg

0152 22789011

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Thorsten Landsberger

0151 58578786

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Relaunch unserer Hausmarke Zekt

Unsere beliebte Sekt-Eigenmarke Zekt hat sich für Sie neu erfunden und kommt ab sofort im frechen, frischen und modernen Gewand daher. Mit neuer Ausstattung hält Zekt das gewohnte Qualitätsversprechen und ist dabei auch preislich äußerst attraktiv.

Zekt ist in den Varianten trocken, halbtrocken und brut jeweils in 0,75 l bei uns erhältlich – exklusiv für die Gastronomie, nicht im Handel verfügbar.

Kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner für weitere Informationen. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung!

 

Ihre Weinfachberater:

Heike Bitter

0163 8902230

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Axel Gutschank

0152 22789013

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Andreas Nuß

0163 8130702

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Pünktlich zum Saisonbeginn: Spargelweine von Getränke Weidlich

Wussten Sie, dass Deutschland Spargelweltmeister ist? Tatsächlich werden hierzulande jährlich knapp 130.000 Tonnen des Edelgemüses geerntet, obwohl die Zeit des Spargels doch relativ kurz ist: In der Regel beginnt die Saison Mitte April, während der letzte Stich traditionell am Johannistag, dem 24. Juni, gesetzt wird.

Wer da voll auf seine kulinarischen Kosten kommen möchte, sollte unbedingt das richtige Getränk zur Begleitung wählen. Deshalb empfehlen wir Ihnen nun zwei vorzügliche Weißweine, die jedes Spargelgericht zu einem ganz besonderen Genuss machen:

Der Weißburgunder Qualitätswein trocken unserer von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz mit Silber ausgezeichneten Eigenmarke Thomas Bauer besticht durch ein sattes Gelb mit weißen Spitzen. Er verwöhnt den Geruchssinn mit dezenten Noten von Apfel, Birne und Ananas und liegt saftig, vollmundig und fruchtbetont auf der Zunge.

Der Grüne Silvaner Qualitätswein trocken aus der Pfälzer Winzerei Vier Jahreszeiten hat eine hellgelbe Farbe und Aromen von Zitrus- und tropischen Früchten. Er überzeugt sensorisch durch eine gute Struktur und einen schönen Nachklang.

Beide Weine lassen sich hervorragend mit Spargel unterschiedlicher Zubereitung kombinieren. Ihre Gäste werden dies bestätigen.

Bestellen Sie jetzt bei Ihrem zuständigen Ansprechpartner.

 

Ihre Weinfachberater:

Heike Bitter

0163 8902230

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Axel Gutschank

0152 22789013

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Andreas Nuß

0163 8130702

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Rufen Sie
uns an!
Jetzt Kontakt
aufnehmen!
Jetzt Kontakt
aufnehmen!